Webinar Radical Collaboration

Bremen - 17. Juli 2020 - Dass die Kultur der entscheidende Faktor für den Erfolg von Teams und ganzen Unternehmen ist, ist ein offenes Geheimnis (spätestens Googles Großforschungsprojekt „Aristotle“ machte einmal mehr deutlich: psychologische Sicherheit ist der entscheidende Faktor, ob ein Team zum Hochleistungsteam wird). Die große Frage: (wie) lässt sich Kultur bewusst gestalten?

Radical Collaboration setzt genau hier an: der Ansatz vermittelt Führungskräften und Teammitgliedern fünf Fähigkeiten, die sie befähigen, die Kultur in ihrem Wirkungskreis proaktiv und bewusst zu gestalten. Im Kern geht es darum, zu lernen, respektvoll UND ehrlich zu kommunizieren, und zu lernen, wie auch schwierige zwischenmenschliche Themen konstruktiv besprochen werden können. Dabei wird nicht nur darauf geschaut, wie eine Kultur sein soll - sondern vor allem darauf, warum es häufig so schwer ist, sich an das eigene Leitbild zu halten. Wo wird es für jeden einzelnen schwierig, ehrlich und offen zu sein? Wo übernehmen Emotionen die Debatte? Und wie kommt man auch aus einem festgefahrenen Konflikt wieder in eine konstruktive Zusammenarbeit?

Ein Erfahrungsbericht

Der Radical Collaboration Ansatz wird aus der Perspektive eines weltweit tätigen EPC (Engineering, Procurement and Construction) aus der Marine Industrie vorgestellt. Dort begann wegen einer Krise zunächst die Führungsebene damit, sich mit Radical Collaboration auseinanderzusetzen, mittlerweile wurde über die Hälfte der Mitarbeitenden geschult. Von der Projektarbeit bis zur Weihnachtsfeier werden dauerhafte positive Effekte berichtet.

[Link zum Webinar]