Einsatz von MBSE beim Aufbau eines Digitalen Zwillings einer Produktion

Veranstaltung

Wann:
Mi, 26. Juni 2019, 17:00 h
Wo:
GfSE Online
Kategorie:
Webinare

Beschreibung

Referent: Dr. Andreas Gallasch, Software Factory GmbH

Kurzfassung: Bei der Lorenz GmbH & Co. KG, einem Spezialisten für Durchflussmessung, werden jährlich über eine Million Wasserzähler am Standort Schelklingen produziert. Im Mai startete der digital gesteuerte Fertigungsablauf einer neuen Generation von Funkwasserzählern in einer dafür neu errichteten 1000-qm-Halle. Die Absicht, eine vollautomatisierte Fertigung zu konzipieren und mit einer vorhandenen, manuell-orientierten Produktionslinie zu harmonisieren, gestaltet die IT-Lösung zur Produktions-Steuerung unter Berücksichtigung der hochindividualisierten und variantenreichen Produktion bis zu einer Losgröße 1 sehr kompliziert.

Bei der Spezifikation des Produktionsleit- und -liniensystems (PLS) gab es noch viele offene Fragen. Es war nicht klar, welche Funktionalität das PLS über die eines Standard-MES hinaus benötigt. Insofern da auch die Produkte, die montiert werden sollen, noch nicht zu Ende entwickelt waren. Auch die Produktion und Produktionsanlagen – zu Beginn manuell und dann immer mehr automatisiert und verkettet – waren noch nicht geplant oder vorhanden. Das PLS musste aber ab der ersten manuellen Montage eines Wasserzählers zur Verfügung stehen, die Produktionsdaten individuell speichern und die Produktion während der weiter stattfindenden Metamorphose sicher steuern.

Mit Hilfe eines Modellbasierten Ansatzes wurde sowohl Produktion als auch PLS agil parallel entwickelt und implementiert. Damit bei der Entwicklung des PLS eine entsprechende Testumgebung vorhanden war, wurde die Produktion mit Hilfe von SysML modelliert und daraus ein Simulationssystem generiert. Gegen dieses wurde und wird dann das PLS getestet.

 

Biographie des Autors: Dr. Andreas Gallasch ist Geschäftsführer der Software Factory GmbH. Als Architekt und Mentor unterstützt er Unternehmen bei der durchgängigen Digitalisierung - von der Produktidee und Modularisierung, der Modellierung und Anforderungsdefinition, der Konstruktion und Softwareentwicklung über die Produktion bis hin zum Service. Weitere Stationen seines beruflichen Werdegangs waren die Leitung der Global Services Organisation bei PTC für die DACH-Region. Zudem war er Unternehmensberater bei IBM und unterstütze Kunden in Fragen zur Produktentwicklung, zur Logistik und zur Produktion. Ursprünglich studierte er Maschinenbau mit Schwerpunkt Konstruktion und Entwicklung und promovierte zum Thema Informationstechnik in der Produktion. Es ist ihm ein großes Anliegen, die Brücke zwischen den Ingenieurwissenschaften und der Informatik zu schlagen und neue Trends auf den Markt zu bringen.

 

Generelle Anmerkung zu den Webinaren: In den GfSE Web-Seminaren (Webinars) werden qualifizierten Dozenten über ein spezifisches Thema des Systems Engineerings berichten. Jedes Mitglied der GfSE kann an dem Angebot teilhaben.

SE-ZERT® Absolventen können durch die Teilnahme oder auch als Dozent Punkte zum Erhalt des Zertifikats erwerben.

Zur Teilnahme ist eine Anmeldung bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erforderlich. Die Anmeldung muss eine gültige E-Mailadresse, sowie den Name enthalten.

Sofern Punkte zum Erhalt des SE-ZERT® Zertifikats angestrebt werden, muss das bei der Anmeldung vermerkt werden.

Es können maximal 24 Teilnehmer zeitgleich teilnehmen und die Teilnahme ist kostenfrei.


Veranstaltungsort

Standort:
GfSE Online
Land:
Germany